Your address will show here +12 34 56 78

Erkältung abwehren

Erkältung ist kein Nischenthema – ein bis zwei Erkrankungen pro Jahr sind bei Erwachsenen durchaus normal.
Umso wichtiger ist es daher, dem User qualitativ hochwertige Informationen bereitzustellen. Von der Ursache bis zur Therapie – bei Fragen rund um Erkältung sowie Grippe hilft unser Gesundheitsportal „Erkältung abwehren“ weiter.

Hatschi!

Ein kurzer Abriss zum
grippalen Infekt

Husten, Schnupfen, Heiserkeit – eine Erkältung kennen die meisten wohl nur allzu gut. Manch einer muss sich mit dem grippalen Infekt sogar mehrmals pro Jahr herumschlagen.

Kein Wunder, gibt es doch über 200 Virenarten, die eine Erkältung auslösen können. So überrascht es auch nicht, dass Erkältungssuchanfragen in Deutschland ein so hohes Suchvolumen aufweisen: Allein der Begriff „Erkältung“ wird monatlich rund 33.100-mal in Google eingegeben. Und das Suchfeld lässt sich beliebig erweitern, beispielsweise besitzen auch einzelne Symptome wie „Halsschmerzen“  (49.500) oder „Schnupfen“ (12.100) sowie Behandlungsansätze „Erkältungsmittel“ (4.400) hohe Suchvolumina.

Anhand der Werte verfestigt sich die Annahme, dass ein großes Nutzerinteresse am Themengebiet besteht.

    Seitenaufrufe
    0
    Sitzungen
    0

    Erkältung hat immer Saison –

    unser Gesundheitsportal auch

    Mit dem Thema Erkältung öffnet sich ein Indikationsgebiet, das ein breites Publikum besitzt: Über 105.000 Patientenkontakte konnten wir 2018 mit unserem Gesundheitsportal Erkältung abwehren schaffen; im monatlichen Durchschnitt waren das 14,89 Prozent

    mehr User. Auf dem über 70-seitigen Ratgeber finden  Betroffene alle relevanten Informationen zur Erkältung – von deren Entstehung über einzelne Symptome bis hin zur Behandlung.

    Die verschiedenen Themengebiete lassen bereits die
    unterschiedlichen Suchintentionen der User erahnen: Sprechen meine Symptome für eine Erkältung? Wie kann ich meinen Husten lindern? Ist es möglich, der Erkältung vorzubeugen? Um Antworten auf diese und weitere Fragen zur Verfügung stellen zu können, greifen wir auf SEO-getriebene Daten zurück und verknüpfen diese mit ausführlichen Nutzerführungsanalysen. Auf diese Weise beziehen wir nicht nur das Informationsbedürfnis des Users ein, sondern auch relevante Kriterien der Suchmaschine. Auf Basis der gewonnenen Daten bereitet unsere Fachredaktion klar und verständlich den wissenschaftlich fundierten Content auf. Unsere Informationsdichte und Qualität spiegelt sich auch in Zahlen wieder: über vier Minuten verbringt ein User durchschnittlich auf einer Seite.

    Besonderen Wert legen wir außerdem auf eine stete Optimierung des Gesundheitsportales: Das umfasst nicht nur den inhaltlichen Part (aktueller wissenschaftlicher Stand), sondern beispielsweise auch technische Gegebenheiten. So feilt unsere Inhouse-Entwicklungsabteilung in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Patient Journey fortlaufend an der Usability unserer Webseite.

    Das Gesundheitsportal befindet sich niemals im Stillstand, ganz im Gegenteil ist es einem ständigen Wandel unterworfen – um den User zu jeder Zeit und an jedem Ort relevante, aktuelle und patientenorientierte Antworten zur Verfügung zu stellen.